Baum des Jahres 2017 Die Fichte

Die Fichte ist Baum des Jahres 2017. Ein guter, regionaler Bekannter!

Die Fichte (Picea abies) : Baum des Jahres 2017

Das Kuratorium Baum des Jahres 2017 hat sich entschieden: Die Fichte ist Baum des Jahres 2017. Für die einen ist sie „der Brotbaum der deutschen Forstwirtschaft“, die anderen sehen in ihr den „Inbegriff naturferner Monokultur“, so Dr. Silvius Wodarz, Initiator der Aktion Baum des Jahres. Sie ist die häufigste Waldbaumart in Deutschland und charakteristisch für Mittelgebirge wie Harz, Bayerischer Wald und Fichtelgebirge. Das Gehölz wird bis zu 600 Jahre alt. Der Baum wird bis zu 40 Meter hoch und in Einzelfällen sogar auch bis zu60 Meter hoch.

Die Fichte (Picea) ist ein sehr winterhartes Nadelgehölz. Ein typisches Erkennungsmerkmal: Bedingt durch ihr Gewicht, hängen die Zapfen der Fichte, wenn sie größer werden, an den Zweigen immer nach unten.

Die Fichte gilt als Brotbaum der Forstwirtschaft und ist als schnellwachsender Baum in Monokulturen. Dies ist vielleicht auch der größte Fehler der Förster. Sie gilt als windwurfanfällig und wird schnell von Borkenkäfern befallen. Jedoch  war sie im Bergbau von großer Bedeutung und ist als Brenn- und Nutzholz immer noch sehr wichtig. In den Bergen schützt sie Straßen und Dörfer  vor Lawinenund Steinschlag. Gerechtfertigt: Die Fichte ist Baum des Jahres 2017

Auch im eigenen Garten geeignet – Mit Hilfe einiger einfacher Tipps bleibt die Fichte gesund und schön. Der Nadelbaum benötigt im Garten einen feuchten, mäßig nährstoffreichen und leicht sauren Boden, dabei kann die Pflanze sowohl im Schatten als auch in voller Sonne stehen. Somit auch aus unserer Sicht absolut zurecht zum Baum des Jahres 2017 gewählt worden.

 

Hintergrund: Baum des Jahres 
Seit 27 Jahren ruft Dr. Silvius Wodarz den Baum des Jahres aus. Mit dem seit 1989 verliehenen Preis „Baum des Jahres“ möchte die Stiftung den Blick der Menschen auf Pflanzen schärfen und das Wissen über Bäume vertiefen.  Die Stiftung möchte Aufmerksamkeit für Bäume wecken – Das finden wir gut und möchten ebenfalls mit diesen Informationen zum Baum des Jahres dazu beitragen.

Quelle und weitere Informationen zum Baum des Jahres 2017:  Dr. Silvius Wodarz Stiftung

 

 

No Comments

Post A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen