Gartenpflanze des Monats August Sommer Flieder

Gartenpflanze des Monats August: der Sommerflieder

Gartenpflanze des Monats August: der Sommerflieder

Es gibt nicht viele Pflanzen, die eine solche Anziehungskraft auf  Schmetterlinge haben, wie der Sommerflieder. Mit seinen langen Blütenähren in prachtvollen Farben, ist der Sommerflieder eine Zierde für den Garten. Diese Gartenpflanze blüht sehr lange bis weit in den Spätsommer, so dass der Garten auch dann noch farbenfroh aussieht. Die Gartenpflanze des Monats August sorgt für Farbe! 

Farbenpracht auf und um die Pflanze
Der Sommerflieder (Buddleja) ist ein laubabwerfender Strauch, der von Juli bis Oktober blüht. Mit faszinierenden Farbschattierungen von Weiß, Blau, Rosa oder Lila ist die Pflanze eine auffällige Erscheinung im Garten. Die Blütengröße kann zwischen 19 und 30 cm variieren. Der Strauch kann je nach Art einen halben Meter bis vier Meter Höhe erreichen! Man sollte dies bei der Wahl des Standortes für eine Pflanzung im Garten also unbedingt berücksichtigen.

Alle Arten haben eines gemeinsam– die deutsche Bezeichnung Schmetterlingsstrauch für die Art Buddleja davidii ist dafür ein deutlicher Hinweis – sie ziehen farbenfrohe Schmetterlinge an, die den Honigduft der Blüten unwiderstehlich finden. Und wer wünscht sich keine Schmetterlinge im Garten? Sie sorgen für das ultimative „Gartengefühl” bei Erwachsenen und bei Kindern. Sommerflieder kann man in den Garten setzen, er eignet sich aber auch für die Bepflanzung von Pflanzkübeln und Kästen.

Pflege
Mit ein paar einfachen Tipps bleibt der Sommerflieder schön und gesund:

  • Wichtig ist ein halbschattiger bis vollsonniger Standort, denn der Sommerflieder liebt die Wärme.
  • Setzen Sie die Pflanze in einen gut durchlässigen, feuchten Boden und geben Sie ihr regelmäßig Wasser.
  • Im Frühjahr sollten die Pflanzen zusätzlich gedüngt werden, damit sie lang und reich blühen und gesund bleiben.
  • Werden die verwelkten Blüten entfernt, können sich nach 3-4 Wochen wieder neue Blüten bilden. So schmückt die Pflanze den Garten besonders lange.
  • Im Prinzip zeichnet sich der Sommerflieder durch eine gute Winterhärte aus, er sollte jedoch zum richtigen Zeitpunkt geschnitten werden. Wird die Pflanze zu früh im Winter geschnitten, können die Zweige zurückfrieren.

Tipps für den Schnitt

  • Das „Kurzhalten” des Sommerflieders ist sehr wichtig. Dadurch wird das Wachstum angeregt, es bilden sich viele Blüten, die Pflanze erneuert sich und bleibt gesund. Wird sie nicht zurückgeschnitten, kann sie andere Pflanzen in ihrer Nachbarschaft verdrängen, um selbst stärker in den Genuss der Sonne zu kommen. Die Zweige können sich recht stattlich entwickeln, sie benötigen für den Schnitt also eine gute Gartenschere oder eine Holzsäge.
  • Der beste Zeitpunkt für den Schnitt ist Ende Februar oder Anfang März. Ein früherer Schnitt ist nicht zu empfehlen, die Zweige könnten sonst zurückfrieren.
  • Hohen Sorten sollten auf Kniehöhe zurückgeschnitten werden. Die niedrigeren Sorten kann man noch stärker zurücknehmen. Scheuen Sie sich nicht, den Sommerflieder kräftig einzukürzen. Die Pflanzen bilden reichlich neue Triebe und viele Blüten und das vom Sommer bis in den Herbst.

Weitere Informationen über den Schmetterlingsflieder und andere Gartenpflanzen finden Sie auf Pflanzenfreude.de

(c) Bild: http://www.blumenbuero.de 

Keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen